Dove

Dove

Die Dove ist eine ungemein schöne Pose und das Gegenstück zur Bridge. Um sie schön auszuführen, muss man eine gewisse Beweglichkeit im Rücken haben und im Superman sehr sicher sein.

Hier macht sich fleißiges Backbend-Training bezahlt. Korrekt ausgeführt sind die gestreckten Beine parallel zum Boden, der Rücken schön durchgedrückt und die Arme ausgestreckt.

Dove tbtIch muss gestehen, dass ich diese Pose seit ungefähr einem halben Jahr nicht mehr gemacht habe, aber für den Blog kam mir der Move mal wieder in den Sinn. Ich habe auch hier mal wieder einen meiner ersten Versuche herausgesucht. Ein Grauen aber immer wieder lustig.

In diese Pose kommt man aus dem Superman. Hüfte gekippt und Beine gut geschlossen muss man nun, die Hände über den Kopf bekommen. Ist die Schulter gut trainiert, kann man mit der haltenden Hand die Schulter nach oben drehen, sich so an die Stange ziehen und mit der anderen Hand nach oben greifen.
Eine andere Möglichkeit (und diese mag ich lieber, da sie die Schulter entlastet): Man greift mit der freien Hand auf die Seite der haltenden Hand, dreht diese oben um und greift dann mit der Hilfshand nach oben. Sind die Hände knapp über dem Hinterkopf und drückt seinen Rücken nach unten. Die Hüfte drückt in der gleichen Bewegung die Beine nach oben, dass sie parallel zum Boden kommen.

Hier hinein zu kommen und sie korrekt auszuführen und man wirklich eine gewisse Rückenflexibilität benötigt, empfinde ich diese Figur schwerer als die Bridge . Daher habe ich die Dove in die Kategorie “Advanced” gepackt.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>