Hoodornament

Hoodornament

Ein wunderschöner klassischer Move, der sehr schön aussieht und nicht sonderlich schwer ist. Trotzdem habe ich länger überlegt in welche Kategorie ich es packe… Letzendlich habe ich mich für “Beginner” entschieden. Ist aber dann wohl der schwerste Beginner-Trick.

Erst einmal etwas zum Namen Meist wird es als Hoodornament bezeichnet, aber auch Icedancer wird es oft genannt. Ich mag letzteren Namen eigentlich lieber, darunter kennen aber viele diese Figur nicht. Ich finde sie eine wunderbare Figur an der Spinning, die man in den meisten Combos integrieren kann.

Warum ich etwas länger überlegt habe, wohin es gehört, liegt am Armpithold – also dem Grip in der Achselhöhle. Es zieht etwas und man muss ordentlich zudrücken, um einen sicheren Halt zu bekommen.

In die Pose selber kommt man relativ einfach. Ein mal hochklettern, festhalten und das linke bzw. rechte Bein vor die Stange bringen und einhacken. Das ausgestreckte Schienbein wird unten gegen die Stange gedrückt. Der inntere Arm wird um die Stange gelegt und fest gedrückt. Der äußere Arm darf posen, wie man es auch immer möchte Hier ein kleines Beispiel FILM

One thought on “Hoodornament

  1. Pingback: Pole-Mimi

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>