Janeiro

Janeiro

Der Janeiro… ohne Balance geht hier nichts. Direkt nach der DPSM 2014 habe ich diesen Trick ausprobiert und auch geschafft – aber er hat mir den Atem geraubt!

Sehr schnell gelang mir diese Pose, die eindeutig zu den Advanced Posen zählt, aber ich fühlte mich “really unsafe”. Ich konnte darin nicht atmen und kam immer mit hochrotem Kopf und keuchend aus ihr raus. Auch das Reinkommen war lange eher wackelig und wenig definiert. Inzwischen fühle ich mich sehr wohl darin. Mit Sicherheit liegt es aber vor allem daran, dass ich im Rücken viel beweglicher geworden bin und meine Bauchmuskeln sich besser dehnen. Wie man sieht ist der Bauch sehr auf Spannung.

Ich schätze die extreme Vielzahl der Entres die in den Janeiro führen. Aus dem Brassmonkey, dem Waterfall (oder eher twisted Waterfall) direkt vom Boden über den Flag Grip oder ganz simpel aus dem Basic Invert. Mein Lieblingsweg heraus ist ein kleiner Drop in den Flag Hold. VIDEO

Es lohnt sich an diesem Move dran zu bleiben. Ich finde, er hebt sich optisch sehr von den meisten anderen ab!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>