Swoosh

SwooshUnd wieder einmal sitze ich minutenlang da und überlege fieberhaft, wie ich diese Pose kategorisieren soll. Ich habe mich jetzt mal für Intermediate entschieden. Sollte es jemand zu schwer finden, dann bitte melden

Optisch kommt dieser Trick einer Butterfly-Variante ähnlich. Und trotzdem fühlt es sich ein wenig anders an.

Hinein kommt ihr auf unterschiedliche Wege. Der einfachere Weg ist wohl von oben heraus aus dem TG Butterfly. Dabei legt man den oberen Arm als auch die dazugehörige Schulter komplett an der Pole an. Auf der Schulter muss Grip und Druck spürbar sein. Die untere Hand wird gelöst und greift den nach hinten gelösten Fuß und zieht diesen soweit es geht. Grippunkte ergeben sich damit an der Wade, der Hand, den Arm als auch der Schulter.

Der für mich schönere Weg ist der TG Shouldermount. Dabei wird das Bein, dessen Arm im TG platziert ist, an die Stange, löst die andere Hand und greift damit nach dem gelösten Fuß!

Diese Pose zählt nicht gerade zu Standart Moves, daher wird er nicht so häufig in Studios gelehrt. Aber versucht es gerne mal. Vielleicht gefällt es euch!
Und wer diesen Move verbessern möchte, kann versuchen daran zu arbeiten, das intere Bein immer mehr zu strecken

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>