Tanz doch wie du willst…!

PoledanceViele sehen sich Videos auf Youtube oder Facebook an und sind dann selber enttäuscht von ihrer Art sich an der Stange zu bewegen. So soll es aber nicht sein!

Jeder hat seine ganz persönliche Art, seinen Körper zu koordinieren und zu bewegen. Die einen sind sehr sexy, andere dynamisch, elegant oder voller körperlicher Spannung. Jeder muss für sich selber entdecken, welche Art der Bewegung authentisch ist und was zu einem passt – womit man sich wohl fühlt. Versucht nicht, jemanden zu kopieren. Versucht euch selber zu finden. Macht euch ein tolles Lied an, eines das ihr liebt und das in euch den Wunsch weckt euch zu bewegen. Dann lasst ihr euren Körper einfach mal machen.

Wenn ihr verschiedene Stars anseht werdet ihr feststellen wie unterschiedlich ihre Art ist. Oona bewegt sich sehr kraft- und schwungvoll, Michelle Shimmy wahnsinnig sexy, Cleo ist wie ein freaky Wirbelwind, Marion Crampe tanzt gefühlvoll als würde sie eine Geschichte erzählen und BendyKate wirkt so wunderbar beherrscht, sauber und acrobatisch. Michelle Stanke und Sarah Scott sind mein Vorbild was das tänzerische angeht. Ihre Drehungen am Boden und an der Pole sind genau das, womit ich gut klar komme und womit ich mit wohl fühle.

Daher, sucht einfach womit ihr euch wohl fühlt und fang an eure Art der Bewegung zu lieben! Dann wird es auch bei den Zuschauern ankommen!

Follow my blog with Bloglovin

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>