Tipps für eine gelungene Bühnenshow

Tipps für einen gelungenen AufrtittDa ich mit meinem Mädels intensiv für ihren ersten Auftritt für das Stadtfest geübt habe, ist mir dabei aufgefallen, wie viele Kniffe und Tricks es doch gibt, um das Publikum zu verzaubern. Und da dachte ich mir, ich bring sie hier einmal alle zusammen

Zu erst hoffe ich, dass euch die Tipps helfen. Sicher gibt es noch mehr, aber das sind die, auf die ich versuche zu achten und die ich generell immer nenne.

  • Nehmt so oft wie möglich Blickkontakt zum Publikum auf! Das Publikum fühlt sich dem Artisten besonders nah, wenn er sie mit einbezieht. Das funktioniert am besten durch häufigen Blickkontakt zum Publikum. Sucht euch gerne ein paar aus, die euch anlächeln und nett gucken. An solchem Menschen kann man seinen Blick am besten fixieren.
  • Haltet jede Figur mindestens 2 – 3 Sekunden! Die meisten Zuschauer haben Pole noch nie gesehen und sind oft vollkommen fasziniert von den Posen. Umso länger ihr sie haltet, umso mehr Zeit haben die Zuschauer sich auf die tollen Figuren zu konzentrieren. Eine zuschnelle Abfolge nimmt den Zauber der einzelnen Posen.
  • Erzählt eine Geschichte! Das ist der Part, der mir am schwersten fällt. Aber eine kleine Geschichte zur Show ist einfach fantastisch. Das Motto im Lied, dem Kostüm und den Bewegungen aufzugreifen und evtl. noch kleine Accessoires einzubauen ist der Wahnsinn. Aber dafür braucht man viel Phantasie und Übung.
  • Aufgänge klären! Wenn ihr eure Show an der Static zeigt ergibt sich öfter das Problem, dass man nach einer kleinen Abfolge der Tricks ungünstig zum Publikum positioniert ist. Bei machen Figuren wie Spagatfiguren usw. ist es sehr ungünstig nicht der länger nach zu den Zuschauern positioniert zu sein, denn so wirkt die Pose nicht optimal. Bei anderen Posen ist der Hintern komplette Breitseite zum Publikum. Auch das ist nicht immer vorteilhaft. Daher sollte man immer klären, an welcher Stelle man seinen Aufgang macht, damit die Posen optimal wirken können.
  • Highlights der Musik nutzen! Die meisten Lieder haben immer wieder Highlights – also besonders schnelle oder sehr langsame Teile, oder Bereiche in denen es auf einmal laut wird. Hört euch euren Song mehrmals an um diese Höhen herauszufinden. Nutzt diese für schnelle Aufgänge oder spektakuläre Tricks. Die Musik wird diese dann ganz anders unterstreichen und ihr werdet eins mit der Musik.
  • Keine Hektik! Manchmal ist weniger mehr. Nehmt lieber Tricks und Verbindungen heraus bevor eure Performance hektisch wird. Wenn ihr von Trick zu Trick hetzt wirkt es nicht mehr harmonisch. (auch das musste ich erst lernen ;)) Versucht auch eure Bewegungen kraftvoll statt hektisch zu gestalten. Das bedeutet mehr Kraftaufwand aber es hat so viel mehr Wirkung
  • Zelebriert die Auf- und Abgänge! Wie in einem anderen Bericht bereits erwähnt, sind gerade die Auf- und Abgänge maßgeblich für die Performance. Lasst euch damit Zeit um Spannung bei den Zuschauern aufzubauen. Übt diese sehr oft damit die Handgriffe perfekt sitzen.
  • Lieber leicht und sauber! Nicht die Schwere der Tricks ist maßgeblich für ein zufriedenes Publikum! Zeigt lieber Tricks die ihr gut könnt und macht diese sauber anstatt etwas zu riskieren. Das Publikum braucht keinen 3fachen Salto um begeistert zu sein!
  • Verschnaufpausen zwischen den Tricks! Baut zwischen den Tricks immer wieder Tanzpausen ein oder “erzählt eure Geschichte” weiter. Zum einen holt das den Zuschauer wieder etwas ab und bereitet ihn auf das Nächste vor und ihr könnt noch mal Luft holen um im Anschluss weitere Akzente zu setzen. Somit wird die Choreo abgerundet und vollständig! Auch das fällt mir dann und wann noch schwer
  • Improvisiert! Manchmal vergisst man während der Choreo einen Teil, oder man ist schneller oder langsamer als gedacht und geprobt. Dann versucht im Kopf umzustellen und zu improvisiert. Nehmt Tricks, die euch immer gelingen um einen “neuen Plan” zu schmieden und das Ganze trotzdem wieder in saubere Bahnen zu leiten.
  • Missgeschicke passieren! Das mal etwas misslingt ist normal und nicht schlimm. Dann macht aber bloß keine Pause und grübelt nach. Macht weiter als wäre nichts gewesen. Dann fällt auch ein kleiner Patzer kaum auf. Ich habe auch bei großen Stars schon dann und wann solche Fehler gesehen. Der Grip geht verloren etc. Sie machen professionell weiter und gehen einfach zum nächsten Trick über!
  • Habt Spaß! Das ist wohl der aller aller wichtigste Hinweis! Habt Spaß. Dann läuft alles von alleine. Dann habt ihr die Ausstrahlung, die ihr braucht um alle mitzureisen. Genießt die Bühne und euren Auftritt!

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>