Buibui Bend

Buibui BendDer Buibui Bend ist für Mädels mit guter Seitendehnung gerade zu geschaffen! Als ich ihn das erste mal sah, war ich aber etwas verwirrt, wegen der Optik dieses Tricks

Meine erste Begegnung mit diesem Trick hatte ich über Instagram. Dann aber nicht in der oben abgebildeten Variante, sondern im Split. Also das Bein, dass nicht gehalten wird, wurde nach oben zu einem Spagat gezogen. Ich begriff überhaupt nicht, wie man in dieser Figur halt haben sollte. Irgendwie gelang es mir aber ich fand es extrem unheimlich und “unsafe”. Eine zeitlang ignorierte ich diesen Trick, bis er wieder mehr und mehr auf Facebook zu sehen war. Dann in dieser Variante. Allen voran Anastacia! Also doch noch mal ran an den Speck. Aber als Split fand ich es schon so unheimlich, in der kompletten straight leg Version kommt ja noch mehr Gewicht  auf den Arm. Ich war verwirrt. Aber auf einmal gelang es und ich hatte den Dreh raus. Inzwischen zeige ich diesen Trick unwahrscheinlich gerne! Seitendehnung ist meine Königsdisziplin, also muss der Buibui Bend jetzt auch in jede Choreo.

Auf folgendes müsst ihr achten:

Bui bui half splitGeht am besten über den Outside Leghang hinein. Das hintere Bein wird richtig gut auf Spannung gebracht. Nun greift der innere Arm um die Stange (Pole hat Grip in der Achsel) und die Hand wird am Besten in der Innenseite des Oberschenkels positioniert. Durch die Spannung im Bein und den Grip unter dem Arm sollte sich das sicher anfühlen. Nun kommt mit das Entscheidenste für das Gelingen: Der äußere Arm! Dieser wird vor dem Lösen des outside Legs unter dem Kopf platziert. Bitte großzügig und nicht zu knapp greifen. Damit ihr eure Schulter nun nicht kaputt macht müsst ihr nun kräftig ziehen. Beginnt mit dem Zug bevor ihr das Bein löst, sonst habt ihr wahnsinnige Schmerzen in der Schulter, sie wird instabil und ihr stürzt! Nun könnt ihr das Bein erst einmal nur anwinkeln, in den Split bringen oder wie oben komplett auflegen. (Auf dem Shooting-Pic greife ich übrigens mit der äußeren Hand nicht weit genug nach unten! ;))

Grip entsteht durch den Halt am inneren Arm, die komplette Seite und der Zug des unteren Arms balanciert alles aus! Manche greifen mehr Richtung Knie. Ich fühle mich wohler, wenn ich mehr in der Mitte des Oberschenkels fasse.
Viel Spaß und ACHTUNG es geht auf die Schulter, wenn man es nicht richtig umsetzt!

“Badass” überigens, weil man wirklich eine gute Technik, einiges an Training und eine gute Seitdehnung braucht um es WIRKLICH gut umzusetzen

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>